UPM ProFi Terrassendielen – Mit Sicherheit ein gutes Gefühl für Mensch und Umwelt

UPM Biocomposites hat ein großes Interesse daran, für die Herstellung seiner Produkte unbelastete Bestandteile zu verwenden. Alle Rohstoffe sind ungiftig und unschädlich für die Umwelt. PVC kommt nicht zum Einsatz, ebenso enthält UPM ProFi keinerlei schädliche Chemikalien. Hierfür wurde UPM Biocomposites bereits mehrfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem PEFC- und dem FSC-Zertifikat.

Die europäische Richtlinie EN 71-3 „Sicherheit von Spielzeug – Teil 3: Migration bestimmter Elemente" regelt die zulässige Schadstoffbelastung für Kinderspielzeug. Im Detail werden strenge Grenzwerte für das Vorkommen schädlicher Bestandteile wie Blei, Chrom, Kupfer, Zinn etc. und Prüfverfahren hierfür festgelegt.

So wurde von unabhängiger Seite bestätigt, dass die UPM ProFi Deck sowie die UPM ProFi Lifecycle Terrassendielen sogar spielzeugtauglich in Bezug auf die Freisetzung toxischer Stoffe sind. Kinder können unbeschwert auf der Terrasse spielen, selbst Saugen, Lecken, Verschlucken oder längerer Hautkontakt spielender Kleinkinder und Babys ist im Sinne der Richtlinie EN 71-3 völlig unbedenklich.

Das Material ist außerdem recyclingfähig. Das heißt, dass die Produkte recycelt und in Rohstoffe für neue UPM ProFi-Erzeugnisse zermahlen werden können. Während der Herstellung von UPM ProFi fällt so gut wie kein Abfall an. Vielmehr werden sämtliche Reststoffe als Rohstoff für neue UPM ProFi-Erzeugnisse verwendet. Reststücke bei der Verlegung können mit dem normalen Hausmüll entsorgt und energetisch verwertet werden.

Mit dieser Sicherheit wird jeder Aufenthalt im Freien zu etwas Besonderem, egal ob zur
Entspannung, bei der Arbeit, beim Feiern oder einfach zwischendurch. Ein gutes Gefühl für Mensch und Umwelt ist immer dabei – mit UPM ProFi Terrassenbelägen.


UPM ProFi Deck 150 und Kindergarten in München, Deutschland.