UPM ProFi startet in das zweite Jahrzehnt der Produktion von Holz-Kunststoff-Verbundwerkstoffen

 

2005 entwickelte das Forschungs- und Entwicklungsteam von UPM eine neue Technologie, die Vorteile in allen Bereichen bot: ein Dielensystem, das sowohl einen frischen Look und modernes Design bietet als auch über bessere Leistungsmerkmale verfügt und zugleich einen Beitrag zum Umweltschutz leistet. Die Forscher und Ingenieure von UPM fanden heraus, dass ligninfreie Zellulosefasern eine bessere Farbbeständigkeit bieten als Holzfasern, die üblicherweise in Dielen aus Holz-Kunststoff-Verbundwerkstoffen verwendet werden. Dadurch konnte eine neue, moderne Farbpalette für die Dielen angeboten werden. Zudem entwickelte das Forschungs- und Entwicklungsteam eine neue Methode, die eine vollständige Fasereinkapselung gewährleistet und somit eine höhere Fleckenbeständigkeit bietet. Durch die Verwendung von Zellulosefasern und Polymeren aus Verschnittstücken und Nebenprodukten aus der Herstellung von selbstklebenden Etiketten als Hauptrohstoff konnten Materialien, die zuvor verbrannt oder entsorgt wurden, recycelt werden.

Es wurden Patente beantragt und Produktionsstätten gebaut (zuerst in Finnland, dann in Deutschland) und inzwischen werden UPM ProFi Terrassendielen in ganz Europa und sogar über Europa hinaus verkauft. Die Dielen sind vielseitig einsetzbar. Man findet sie in Lappland, Dubai, New York und Tokio, unter Wasser, direkt auf dem Boden oder hoch oben auf Dachterrassen.

Seit diesen ersten Schritten hat UPM ProFi das Produktsortiment weiter ausgebaut. Unser ständiges Streben nach Verbesserung wird von den Ideen unserer Kunden, Designern und UPM-Teams unterstützt. Im Laufe der Jahre wurde UPM ProFi mit mehreren Preisen ausgezeichnet, z. B. dem „Green Good Design Award“ des Chicago Athenaeum und dem Preis für „Nachhaltiges Innovationsmanagment“ des „Best Innovator“-Wettbewerbs der deutschen Unternehmensberatung A.T. Kearney.

UPM ProFi zählt heute zu den führenden Herstellern von Dielensystemen aus Verbundwerkstoffen und wird in Finnland, Deutschland und den USA produziert.

Lesen Sie mehr über unsere Produkte »