Ostsee-pavillon, Helsinki, Finnland

UPM ProFi Deck furniture by Harri Koskinen

Einzigartige designmöbel und eine sonnige terrasse mit blick auf die ostsee

Während der Open Europeans Segelregatta für olympische Klassen im Sommer 2011 wurde im Ostsee-Pavillon in Hernesaari, Helsinki, ein neues UPM ProFi Deck Design präsentiert. Der Pavillon war sowohl Café als auch Souvenirladen und diente insbesondere dazu das Bewusstsein für die Ostsee und ihren Schutz zu erhöhen. Der Ostsee-Pavillon wurde von SavetheC, einer Organisation, die sich für Umweltverantwortung beim Segeln einsetzt, fast vollständig aus Recyclingmaterial errichtet.

Der Holz-Kunststoff-Verbundwerkstoff UPM ProFi Deck, der aus recycelten Rohstoffen hergestellt wird, wurde sowohl für den Terrassenbereich als auch die speziell entworfene Einrichtung der Cafeteria verwendet. Der berühmte finnische Designer Harri Koskinen verwendete UPM ProFi Deck, um dem Außenbereich des Cafés eine besondere Note zu verleihen. Für die modern gestalteten Bänke und Tische wurde schneeblaues Obermaterial verwendet, kombiniert mit einer Kernstruktur aus WISA-Birch Sperrholz von UPM. Beim Entwurf wurde Harri Koskinen von traditionellen Bauernhausmöbeln inspiriert. Ein funktionales und dennoch zeitloses Design wurde erfolgreich mit einer hohen Wetterbeständigkeit und der splitterfreien Oberfläche der Terrassendielen kombiniert.

Die eindrucksvolle Terrasse des Cafés im Ostsee-Pavillon bietet 100 Sitzplätze und ist 200 m² groß. Sie wurde aus sonnenbeigem UPM ProFi Deck gefertigt. Beim Aufbau wurden Stützschienen und Rail Step verwendet, und mit Abdeckleisten wurde der Terrasse der letzte Schliff gegeben.

UPM ProFi Deck übertraf dabei die ohnehin schon hohen Erwartungen. Das Material ist nicht nur umweltfreundlich, sondern sieht auch gut aus und ist einfach zu reinigen, wie Hannu Hoviniemi von SavetheC anmerkt.

UPM ProFi Deck furniture design 

UPM ProFi baltic sea pavilion people