UPM ProFi WPC-Designbeispiele

WPC-Design

Der Papier-Kunststoff-Verbundwerkstoff von UPM ProFi hat sich für bekannte Architekten und Designer aus der ganzen Welt als wahre Inspiration erwiesen. Das innovative Material wurde erstmals 2007 der allgemeinen Öffentlichkeit vorgestellt: mit dem von Shigeru Ban entworfenen Artek Pavillon in Mailand. Dies war der Anfang der erfolgreichen Geschichte der Design-Terrassendielen, die nun im Mittelpunkt von kreativen Kooperationen und beeindruckenden Projekten von Shanghai bis New York stehen.

Erfahren Sie hier mehr über interessante Designbeispiele mit dem Holz-Kunststoff-Verbundwerkstoff und über den Einsatz von UPM ProFi für neue innovative Lösungen.

Horizontal divider
Horizontal divider

Der Artek-Pavillon ging aus der einzigartigen Partnerschaft zwischen UPM, dem renommierten japanischen Architekten Shigeru Ban und dem finnischen Hersteller für Designermöbel, Artek, hervor. Der Pavillon aus dem Papier-Kunststoff-Verbundwerkstoff von UPM ProFi wurde 2007 auf der renommierten Messe Salone Internazionale del Mobile" in Mailand, Italien, vorgestellt. Anschließend wurde er zur Ausstellung in Helsinki, Finnland, und 2008 auf der Messe Design Miami" in Florida aufgebaut und schließlich auf der Sotheby-Auktion „Important 20th Century Design" in New York verkauft.

Lesen Sie mehr über Bans WPC-Designbeispiel »

 

WPC-Designbeispiele | Tobias Rehberger | Installation einer Cafeteria in Venedig 

Im Jahr 2009 erschuf der deutsche Künstler Tobias Rehberger für die Cafeteria der Biennale in Venedig eine komplexe Konstruktion aus geometrischen Formen in kontrastierenden Farben. Das spektakuläre und optisch verwirrende Design war vom Tarnanstrich für Schiffe aus dem zweiten Weltkrieg inspiriert. Mit den Dielen von UPM ProFi Deck in Marble White und Night Sky Black konnte Rehberger das Design außen auf dem Terrassenbereich fortführen. Maßangefertigte Möbel von Artek vervollständigten die Installation.

Die Jury der 53. Biennale von Venedig zeichnete Tobias Rehberger mit dem Goldenen Löwen als besten Künstler aus.

Lesen Sie mehr über Rehbergers WPC-Designbeispiel »

Horizontal divider

In der Natur entstehen in Steinfelsen durch Wasser über die Jahrtausende hinweg glatte, runde Vertiefungen. Dieses Phänomen inspirierte den Künstler Teemu Kurkelas aus Helsinki bei der Gestaltung von Finnlands Pavillon für die Weltausstellung 2010 in Shanghai. Die Außenwand des Pavillons wurde mit 25.000 speziell gestalteten Fliesen aus dem recycelten Papier-Kunststoff-Verbundwerkstoff von UPM ProFi verkleidet. Diese Schindeln in Steinoptik erinnerten den Betrachter an Fischschuppen.

Die Jury des Bureau International des Expositions", die aus bekannten Architekten und Stadtentwicklern bestand, wählte Giant's Kettle zum besten Pavillon in seiner Größenklasse.

Lesen Sie mehr über Kurkelas WPC-Designbeispiel »

WPC-Designbeispiele | Tom Dixon | Lichtinstallation

WPC-Designbeispiele | Tom Dixon | Lichtinstallation 

Der bekannte britische Designer Tom Dixon ist ein Pionier im Bereich Möbel- und Inneneinrichtungsdesign. Im Jahr 2012 entwarf Dixon mit „Luminosity" neue Lampen, Leuchten und Lampenschirme. Diese wurden in verschiedenen Installationen auf der MOST, dem Festival für Design, Innovation und Kultur im Leonardo da Vinci Natur- und Technologiemuseum in Mailand vorgestellt. Mit UPM ProFi Facade und UPM ProFi Deck Night Sky Black und Marble White konnte der perfekte Hintergrund für die elegante Beleuchtung geschaffen werden.

Lesen Sie mehr über Dixons WPC-Designbeispiele »

Horizontal divider