Markku Koivisto erhält Nordic Clean Technology Award

​(UPM, Lahti, 5. November 2010, 11.00 Uhr) – Markku Koivisto, Director des Geschäftsbereichs UPM ProFi, wurde in die Cleantech Scandinavia Hall of Fame aufgenommen. Mit dieser Entscheidung wird Koivistos Pionierarbeit bei der Umwandlung von Produktionsabfall in einen wertvollen Rohstoff anerkannt. Zugleich ist dabei ein neues und erfolgreiches Geschäftsmodell entstanden. Cleantech Scandinavia ist ein nordeuropäisches Investoren-Netzwerk, das aus über 70 einzelnen Organisationen besteht.

Laut Cleantech Scandinavia ist das schnelle Wachstum von UPM ProFi in den letzten Jahren Markku Koivistos Verdienst. Es verdeutlicht die Wichtigkeit umweltfreundlicher Geschäftstätigkeiten. Außerdem erwähnt Cleantech Scandinavia, dass Koivistos Leistung eine inspirierende Erfolgsgeschichte für die Branche der sauberen Technologien in Nordeuropa ist.

„Unser neuer Denkansatz hat zu einer erfolgreichen Lösung geführt, durch die ehemaliger Abfall in einen wertvollen Rohstoff zur Herstellung hochwertiger Materialien für zahlreiche Endanwendungen umgewandelt werden kann. Der Lebenszyklus-Ansatz unserer Produkte war der Ausgangspunkt für den Innovationsprozess", sagt Markku Koivisto, Director des Geschäftsbereichs UPM ProFi.

Die wichtigsten Rohstoffe des Verbundmaterials UPM ProFi sind Papier und Kunststoff, welche als Überschuss bei der Produktion selbstklebender Etiketten anfällt. Die Innovation ist das Ergebnis UPM-eigener Forschungs- und Entwicklungsarbeit. Das Material verfügt über eine harte Oberfläche, die langlebig und feuchtigkeitsbeständig ist und sich besonders für den Einsatz im Außenbereich eignet. Das erste Produkt von UPM ProFi ist ein Terrassenbelag.

UPM ProFi ist mit mehreren internationalen Preisen ausgezeichnet worden. Im Oktober gewann der Geschäftsbereich den internationalen Green Good Design Award. Anfang des Jahres erhielt er in Deutschland den "Best Innovator" Preis. Bekannt wurde das Material aufgrund seines Einsatzes bei internationalen und führenden Architektur-Projekten. Vor Kurzem war UPM ProFi als Verkleidung des finnischen Pavillons auf der Weltausstellung 2010 in Schanghai zu sehen.

Cleantech Scandinavia ist ein Netzwerk für saubere Technologien, das entsprechende Informationen veröffentlicht und nordische Unternehmen der Branche miteinander in Kontakt bringt. Es gibt etwa 2.000 finnische Unternehmen, die sich zur Branche sauberer Technologien zählen. Der Begriff der sauberen Technologien (von englisch „clean technology") bezieht sich auf Produkte, Dienstleistungen und Technologien, die den Einsatz natürlicher Rohstoffe verringern und Kosten senken. Die Auszeichnung wurde auf einer vom Lahti Science and Business Park organisierten jährlichen Investment-Veranstaltung überreicht.

Falls Sie weitere Informationen wünschen, wenden Sie sich bitte an:
Markku Koivisto, Director des Geschäftsbereichs UPM ProFi, Tel. +358 40 861 2852

UPM, Media Desk
Tel. +358 40 588 3284
communications@upm.com