UPM ProFi - Nachhaltigkeit überzeugt bei deutschen und dänischen Solar Decatlon Teams

(UPM, Helsinki, 21 Juli 2014, 11:00 EET) Bei zwei Bauprojekten des internationalen akademischen Architekturwettbewerbs Solar Decathlon werden die innovativen UPM ProFi Deck Bodenbeläge aus Verbundmaterial eingesetzt. Das deutsche und das dänische Team verlassen sich auf das umweltfreundliche und nachhaltige sowie qualitativ hochwertige Material von UPM ProFi Deck, da dies in der täglichen Nutzung eine sehr gute Fleckenbeständigkeit aufweißt sowie eine gute Rutschfestigkeit und Belastbar ist.

In dem renommierten Wettbewerb wird ein besonderes Augenmerk auf Innovationskraft und Nachhaltigkeit gelegt. Die Teilnehmer, die von Universitäten aus aller Welt stammen, entwerfen und bauen beim Solar Decathlon vollständige, ausschließlich mit Solarenergie betriebene Häuser. Das Ziel des Wettbewerbs besteht darin, Bildung und Forschung in den Bereichen Architektur und Solarenergie zu fördern. Dieses Jahr wird der Wettbewerb in Versailles (Frankreich) ausgetragen.

UPM ProFi Dielen verbinden hochwertiges Design und Leistungsfähigkeit. Die Dielen sind mit einer einzigartigen Technologie für geschlossene Oberflächen und Langlebigkeit ausgestattet. Erhältlich sind die Dielen in den Sortimentslinien Design und Classic in 12 verschiedenen Farben. Beide Teams waren weiterhin von der schnellen und einfachen Verlegung dank der für jeden Anwendungsfall passenden großen Auswahl an Zubehör überzeugt. Insbesondere die patentierte Lösung zum erstellen von professionellen stark belastbaren Treppen und Randabschlüssen ist ein entscheidender Vorteil des UPM ProFI Terrassendielensystems.

Im Zuge des deutschen Wettbewerbsbeitrags wurden rund 200 Quadratmeter UPM ProFi Deck Dielen in Silbergrün verlegt. Diese wurden für alle Rampen und Podeste rund um das Haus und für die Stühle des Loungebereichs im Freien verwendet.  „Da wir viele Besucher im Haus empfangen, war die Haltbarkeit ein ausschlaggebender Faktor bei der Wahl des Bodenbelags. Außerdem war es uns wichtig, ein umweltfreundliches Produkt zu verwenden, insbesondere angesichts der Größe des Areals, auf dem das Dielenmaterial verlegt werden sollte", erläutert Sebastian Fiedler, der als Professor an der Fachhochschule Frankfurt am Main lehrt.  Das dänische Team entschied sich ebenfalls für eine Fläche von 65 Quadratmetern, die mit Dielen in Silbergrün belegt wurde.

„Wir freuen uns, dass die Nachwuchsarchitekten von heute es als selbstverständlich ansehen, dass UPM ProFi-Verbundwerkstoffe in Niedrigenergie- und Energie-Plus-Häusern verwendet werden", so Edward Robinson, Director Sales and Marketing von UPM Biocomposites.

Neben innovativen Materialien bietet das UPM ProFi-Produktportfolio auch Design-Floor-Fliesen für Balkone und Terrassen, robuste Zaunsysteme für Gärten sowie moderne Lösungen zur Verkleidung von Außenwänden.

Die UPM ProFi-Verbundwerkstoffe für Dielen sind recycelt und recycelbar. Außerdem werden sie zu mindestens 50 Prozent aus wiederverwerteten Materialien hergestellt. Darüber hinaus sind die Produkte frei von PVC und ungiftig. UPM ProFi Deck trägt die CE-Kennzeichnung und wurde mit dem PEFC-Zertifikat ausgezeichnet. Die Dielen werden in Deutschland, Finnland und in den USA hergestellt.

Die Konzepte der dänischen und deutschen Wettbewerbsbeiträge

Beim Haus des dänischen Teams handelt es sich um ein Wohnhaus für eine zweiköpfige Familie. Es vereint passive, architektonische Lösungen mit aktiven, technologischen Lösungen. Das Konzept hinter dem Namen beruht auf der Aufteilung der Gebäudehülle in zwei Teile: die thermische Hülle und den Witterungsschutz. www.solardecathlon.dk/wordpress

Die Hauptidee beim Beitrag des deutschen Teams besteht darin, durch den Aufbau auf einem bestehenden Gebäude zusätzlichen Wohnraum zu schaffen. Im Idealfall ist dieser unbeschattet und kann durch integrierte Solartechnik einen Energieüberschuss produzieren. www.ontop2014.de/?lang=en

Das Unternehmen UPM Biocomposites entwickelt, fertigt, vermarktet und verkauft hochwertige UPM ProFi Verbundstoffe für die Verwendung in Außenbereichen und UPM ForMi Granulate für Spritzguss- und Extrusionsanwendungen. Die Fertigungsanlagen von UPM Biocomposites befinden sich in Deutschland und Finnland. UPM Biocomposites ist eine Geschäftseinheit von UPM. www.upmformi.com, www.upmprofi.com