UPM verkleidet Finnischen Pavillon auf der EXPO 2010 in Shanghai mit Holz-Kunststoff-Verbundmaterial – Werkstoff vereint anspruchsvolles Design mit nachhaltiger Bauweise

​(UPM, Helsinki, 22. April 2010, 09:00 EET) Das innovative und umweltfreundliche Holz-Kunststoff-Verbundmaterial UPM ProFi verleiht der Fassade des Finnischen Pavillons „Giant's Kettle" auf der diesjährigen Weltausstellung in Shanghai seine einzigartige marmorweiße Optik. Die 25.000 Schindeln, mit denen die 3.700 Quadratmeter große Oberfläche des Pavillons verkleidet ist, wurden eigens für das Projekt entworfen.

Das Architekturkonzept des Architekten Teemu Kurkela von JKMM Architects in Helsinki ist eine elegante Umsetzung des Messemottos "Better City, Better Life". Dahinter steht das Ziel, die Lebensqualität in Städten zu erhöhen und gleichzeitig Umweltbelastungen zu reduzieren. UPM ProFi löst diese Aufgabe auf perfekte Weise. Die wichtigsten Bestandteile des Verbundmaterials sind recyceltes Papier und Kunststoffe, die als Überschuss und Verschnitt in der Klebetiketten-Produktion anfallen. Markku Koivisto, Director, UPM ProFi, kann genau beziffern, wie die Schindeln des Finnischen Pavillons die Umwelt entlasten: „Allein durch dieses Projekt haben wir für 20 Tonnen Etikettenabfälle eine neue Verwendung gefunden - früher konnten sie nur verbrannt oder auf Deponien entsorgt werden."

Den Verbundwerkstoff hat UPM eigenständig entwickelt und vermarktet. UPM ProFi ist damit ein Beispiel für UPMs innovatives Geschäftsmodell und den ganzheitlichen Ansatz des Unternehmens, vom Rohstoff über die Verwertung bis hin zum Recycling möglichst ressourcenschonend zu arbeiten. Als Vorreiter der neuen Forstindustrie und als „Biofore"-Unternehmen, das die Bereiche Bioökonomie und Forstindustrie zusammenführt, schafft UPM eine Wertschöpfungskette für neue, nachhaltige Produkte aus Holzfasern.

UPM ProFi ist vielseitig einsetzbar

UPM ProFi ist ein beständiges, strapazierfähiges Material mit geringer Feuchtigkeitsaufnahme und einer außergewöhnlichen Widerstandsfähigkeit gegen UV-Strahlen. Dadurch eignet sich der Werkstoff sehr gut für Außenanwendungen wie Bodenbeläge, Verkleidungen und vieles mehr.

„Die Baubranche braucht für viele Anwendungen Produkte, bei denen Strapazierfähigkeit und Wetterfestigkeit eine wichtige Rolle spielen. UPM ProFi ist eine Materialinnovation, für die wir gemeinsam mit unseren Kunden, Designern und Architekten weiter neue Anwendungsbereiche entwickeln wollen", erklärt Markku Koivisto, Director, UPM ProFi. „Fassaden sind eine natürliche Weiterentwicklung unseres Geschäfts, das sich momentan auf Bodenbeläge konzentriert", so Koivisto weiter.

Teemu Kurkela, der Architekt des Finnischen Pavillons, hat sich nicht zuletzt wegen des außergewöhnlichen Designs der Schindeln dazu entschlossen, UPM ProFi zu verwenden: „Wir haben uns vorgenommen, mit einem Material zu arbeiten, das in seiner Form und Größe keinem anderen ähnelt. Die Fassade ist offensichtlich weder aus Holz noch aus Glas, aber was es nun wirklich für ein Material ist, das ist sehr schwer fest zu stellen – selbst aus der Nähe", führt Kurkela aus.

Shanghai ist nicht nur als gastgebende Stadt der EXPO 2010 für UPM interessant. UPMs Produktionsstandort Changshu in der Provinz Jiangsu liegt nur etwa 200 Kilometer von Shanghai entfernt. Hier hat UPM bereits über eine Milliarde US-Dollar in eine 200 Hektar große Fabrikanlage investiert. Sie umfasst die eine Mühle für Grafikpapier, eine Etikettenfabrik und ein Forschungs- und Entwicklungszentrum umfasst.

Zur diesjährigen Weltausstellung in Shanghai, die zwischen dem 1. Mai und dem 31. Oktober stattfindet, werden mehrere zehn Millionen Besucher erwartet. Damit wird sie voraussichtlich die bisher größte EXPO aller Zeiten. Der Finnische Pavillon wird während der sechs Monate rund 20.000 bis 30.000 Menschen am Tag einen greifbaren Eindruck von einer finnischen Stadt vermitteln, die als Miniaturausgabe ganz nach den Prinzipien des nachhaltigen Bauens errichtet wurde.

Falls Sie weitere Informationen wünschen, wenden Sie sich bitte an:
Markku Koivisto, Director, UPM ProFi Business Area, Tel.: +358 40 861 2852

UPM, Corporate Communications
Media Desk, Tel. +358 40 588 3284
communications@upm-kymmene.com

Hochauflösende Bilder des Finnischen Pavillon und der UPM ProFi-Schindeln können Sie von der Website der finnischen Handelskammer FINPRO herunterladen: www.finlandatexpo2010.fi/pavilion